Ziegenproblem oder wie man sich einen Knopf ins Hirn macht

Für alle, die mal so richtig schwer grübeln wollen:
Im von mir sehr geschätzten Blog „Astrodicticum simplex“ von Florian Freistetter geht es heute um das „Ziegenproblem“ (auch als 3-Türen Problem bekannt, eine Abhandlung über das Bestimmen von Wahrscheinlichkeiten) –> hier gehts zum Link.

Worum geht es? In aller Kürze:
Man stelle sich die Gameshow „Geh aufs Ganze“ vor. Der Kandidat darf zwischen 3 Türen auswählen. Hinter einer Tür steckt ein Gewinn, hinter zwei Türen jedoch Nieten (= Ziegen). Der Kandidat wählt nun eine Tür. Der Moderator, der weiß, hinter welcher Tür der Gewinn steckt, öffnet eine der beiden anderen verbleibenden Türen, und zwar immer die, die eine Niete enthält. Er bietet dem Kandidaten nun an, seine Wahl zu überdenken und die Tür zu wechseln.

Weiterlesen

Advertisements