Notiz an mich: Bogenschiessen

Sollte ich mal Lust haben, Robin Hood zu spielen und das Bogenschiessen auszuprobieren:

Beim Bogenclub Union Wien gibt es die Möglichkeit für kostenlose Schnupperstunden.

Advertisements

Freiwilliges Ordensjahr

Über die Wochenzeitschrift „Der Sonntag“ bin ich auf die Aktion des Freiwilligen Ordensjahres aufmerksam geworden. Interessierten wird die Möglichkeit geboten, bis zu einem Jahr in einem kirchlichen Orden mitzuleben.

Ok, jetzt kann man sagen: Will man das?

Nicht so voreilig. Ich kann mir gut vorstellen, daß es für Menschen, die an einer Kreuzung im Leben stehen, eine gute Möglichkeit sein kann, innezuhalten. Berufstätige können ein Sabbatical einschieben. Junge Menschen können ein freiwilliges soziales Jahr absolvieren.
Ist man derzeit nicht versichert, wird man vom Orden angestellt.

Umfangreiche Informationen sowie die Möglichkeit zur Bewerbung finden sich auf der Homepage des Projektes.

 

Notiz an mich: Retro Computer Links

Als Kind der 70ger bin ich ja quasi mit Commodore 64 & Co aufgewachsen….vor kurzem habe ich in eine Zeitschrift ein paar nette Links zu dem Thema gefunden:

Kultpower.de
Spielezeitschriften aus den 80er und 90ern: ASM, PowerPlay, Joker….

Kultboy.com
alte Magazine, Interviews mit den alten Redakteuren

Return-Magazin
Ein Retro-Magazin

 

 

nemo Technik.Damals.Heute. Eine Zeitschrift für Junggebliebene

Ich habe ja auch schon ein paar Jährchen auf dem Buckel…geboren Anfang 70, Jugend in den 80ern, junger Erwachsener in den 90ern….wenn man so zurückdenkt, erstaunlich, was man schon alles erlebt hat. Fall der Berliner Mauer, das Internet, das y2k Problem, die Euro Umstellung…..

Vor kurzem ist mir das neue Magazin „nemo“  in die Hände gefallen, das noch mehr Erinnerungen in mir wachgerufen hat. Das Heft lässt die Technik der 70/80/90er Jahre Revue passieren und riskiert auch einen Blick in die Zukunft.

Weiterlesen

Ziegenproblem oder wie man sich einen Knopf ins Hirn macht

Für alle, die mal so richtig schwer grübeln wollen:
Im von mir sehr geschätzten Blog „Astrodicticum simplex“ von Florian Freistetter geht es heute um das „Ziegenproblem“ (auch als 3-Türen Problem bekannt, eine Abhandlung über das Bestimmen von Wahrscheinlichkeiten) –> hier gehts zum Link.

Worum geht es? In aller Kürze:
Man stelle sich die Gameshow „Geh aufs Ganze“ vor. Der Kandidat darf zwischen 3 Türen auswählen. Hinter einer Tür steckt ein Gewinn, hinter zwei Türen jedoch Nieten (= Ziegen). Der Kandidat wählt nun eine Tür. Der Moderator, der weiß, hinter welcher Tür der Gewinn steckt, öffnet eine der beiden anderen verbleibenden Türen, und zwar immer die, die eine Niete enthält. Er bietet dem Kandidaten nun an, seine Wahl zu überdenken und die Tür zu wechseln.

Weiterlesen