Einkaufen in der eigenen Wohnung – oder warum man nirgends ist, wenn man überall ist

In den letzten Tagen stand wieder einmal „Ausmisten“ auf dem Programm. Raus mit Altem, Platz für Neues. Jedes Jahr einmal versuche ich mir so wieder ein bisschen Platzund Luft zu verschaffen.

Besonders weh tut mir das immer bei Büchern. Ich bin ja eigentlich Jäger und Sammler, muss mich aber auch den physikalischen Gesetzmäßigkeiten beugen – sprich mein Bücherregal geht leider nicht gegen unendlich. Und wie ich heute so vor dem Regal stehe und jedes Buch einzeln herausnehme, wird mir klar, wie viele ungelesene Bücher ich besitze. Blöd, daß auch immer wieder Nachschub reinkommt – mehr, als ich lesen kann.

Mir fällt ein Spruch ein, den ich irgendwo mal gelesen habe: „Gehen Sie mal bei sich zu Hause durch die Wohnung und tun Sie so, als ob Sie einkaufen würden.“ Gemeint war, daß man oft gar nicht weiß, was man alles besitzt. Ich müsste gar nicht mehr in Buchhandlungen gehen – ich habe jetzt schon mehr Bücher, als ich in den nächsten Jahren lesen kann. Teilweise habe ich auch schon vergessen, daß ich manche Bücher habe.  Das stimmt mich irgendwie ein bisschen nachdenklich, und, ja, auch traurig.

Wie es der Zufall will, stolpere ich über ein Zitat von Seneca (Briefe an Lucilius über die Ethik): „Nirgends ist, wer überall ist. Da Du nicht lesen kannst, soviel Du besitzen magst, genügt es zu besitzen, soviel Du lesen kannst.“
Schade, daß wir uns nicht gekannt haben…das wäre vielleicht eine Männerfreundschaft geworden.

Moral der Geschichte? Eine Kiste Bücher fand den Weg zur Caritas – Bücher ins Altpapier zu geben wäre ein Frevel. Und so freut sich hoffentlich jemand darüber. Ich gebe zu, es tröstet. Zumindest ein bisschen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s