Gravity

PowerHeute mal ein Bilderrätsel…welches Wort könnte sich hinter dieser Zeichnung verbergen?

 

 

 

Naja, das Linke soll ein Gewicht darstellen…..als was SCHWERes…..das rechte soll eine KRAFTvolle Explosion sein….hmmm…gibt man es zusammen, erhält man: Genau, Gravity! 🙂

Ok, ich gebs zu – der Einstieg zu diesem Artikel ist grottenschlecht. Ich gelobe Besserung! Für die Leser, die noch dageblieben sind – ich wollte ein paar Worte zu dem seit Anfang Oktober laufenden Film „Gravity“ mit Georg Clooney und Sandra Bullock verlieren. Vor ein paar Tagen haben wir uns die 3D Version angesehen.

Vorweg: Von den Schauspielern her ist es natürlich ein Film für Männlein und Weiblein. Die Damen erfreuen sich am Gentleman „Mr Nespresso“ Clooney, wir Herren dürfen uns an Sandra Bullock (die im Film stellenweise an Lara Croft erinnert – und das meine ich nicht negativ!)

Worum gehts im Film, nur ganz kurz: Im Prinzip geht es um den Überlebenskampf zweier Astronauten im All. Dieser Kampf spielt sich großteils in der namensgebenden Schwerelosigkeit ab. Und das ist für mich auch das Highlight: Wie sich George und Sandra in der Schwerkraft bewegen, das ist schon beeindruckend dargestellt. Man stellt sich das vielleicht einfach vor, aber: Wenn man in der Schwerelosigkeit einen Gegenstand in Bewegung setzt, dann fliegt er weiter geradeaus, ohne zu bremsen. Das Gleiche gilt natürlich auf für Astronauten, die im All schweben – insbesonders wenn das Sicherheitsseil reisst (Achtung, Spoiler). Und wenn man aneinanderhängt, ausserhalb der Raumstation wie Billard- oder Flipperkugeln hin und her geschossen wird – das ist schon beeindruckend gemacht. Ob alle Szenen der Realität entsprechen, kann ich als Nicht-Physiker nicht sagen – Science Buster Herr Gruber, bitte melden???

Der Film lebt natürlich auch von der Spannung: Schaffen sie es in die Station? Schaffen sie es nach Hause? Kann das Feuer an Bord gelöscht werden? Ständig passiert etwas, bis zum Ende, das manchem vielleicht eine kleine Träne entlocken wird.

Fazit: Der Film wird Dir gefallen, wenn Du
* ernsthafte Science Fiction magst
* an Raumfahrt und Physik interessiert bist
* George und Sandra magst
* Filme wie 2001 Odyssey im Weltraum magst
* 3D Filme magst – die Effekte sind imho sehr gut gelangen

Eher weniger wird Dir der Fim gefallen, wenn
* Sciene Fiction für Dich eher Star Wars heisst
* Sandra Bullock nicht magst (Du wirst nämlich den Hauptteil des Filmes mit ihr verbringen)
* Du bei 3D Kopfweh bekommst – die Effekte gehen in den Kopf

Mir hat es gut gefallen, auch im Rückblick. Würde ich mir auch als DVD kaufen.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Gravity

  1. Pingback: Schwarzes Loch in Prater Hauptallee gesichtet! | Wolfgang´s Weg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s